Zweimal Gold

TSV Bigge-Olsberg zeigte sein Können in der Gauliga an allen vier Geräten

 

 

 

Drei spannende Wettkämpfe und letztendlich zweimal Gold. Wenn das kein Erfolg auf der ganzen Linie für die Leistungsturnerinnen des TSV Bigge-Olsberg in der Leistungsklasse 2 sowie in der Leistungsklasse 4 ist.

Mit den großen Pokalen in den Händen, strahlten Pia Gnad, Leonie Henke, Laura Hesse, Meike Herbrandt, Kathrin Patzsch, Lauryn Rösen, Sarah Ruf und Jenny Schulz in der LK2 sowie Mara-Lotta Finger, Emily Friesen, Liv Hagen, Lorina Schmidtke und Sina Stanke in der LK4 um die Wette, als sie ganz oben auf dem Siegertreppchen standen.

Für die kleinen Turnerinnen war es ein Durchmarsch auf der ganzen Linie. Platz eins nach dem

ersten Wettkampf in Fröndenberg, Platz eins nach dem zweiten Wettkampf in Olsberg und wieder Platz eins nach dem letzten und entscheidenden Wettkampf in Belecke. In der Gesamtwertung mit 18 Punkten lagen die Turnflöhe weit vor ihrem Verfolgerfeld vom TUS Belecke, dem TV Brilon, dem TV Jahn Fröndenberg sowie dem TUS Sundern.

Äußerst spannend, fast wie in einem Krimi, verlief der Wettkampf für die großen Turnerinnen. Nachdem sie nach dem ersten Wettkampf in Fröndenberg auf Platz drei lagen, kämpften sich die erfahrenen Sportlerinnen vom TSV Bigge-Olsberg systematisch weiter nach vorne. Nach dem zweiten Wettkampf lagen sie schon auf Platz zwei, knapp hinter den Leistungsturnerinnen des TUS Belecke. Der dritte und entscheidende Wettkampf verlangte ihnen dann alles ab. Trotz Nervosität und Anspannung, denn hier ging es um alles, turnten die TSV-lerinnen gewohnt sauber. An allen vier Geräten, dem Spannbarren, Schwebalken, Boden und Sprungtisch überzeugten die Mädchen nicht nur die Kampfgerichte.

 

 

Gute Überschläge am Tisch, gestandene Verbindungen am Schwebebalken sowie die perfekt gesprungene und dabei gehaltene Drehung von Leonie Henke am Boden, trugen dazu bei, dem heiß begehrten Pokal immer weiter näherzurücken. Die Kür ihres Lebens turnte Meike Herbrandt. Mit einer Wertung von 13,6 Punkten erreichte sie mit ihrer Bodenkür die Höchstwertung des Tages an ihrem Lieblingsgerät. Die Turnerinnen waren in Höchstform, so dass sie den letzten Wettkampf mit Platz eins abschlossen und die Gauliga 2017 für sich entscheiden konnten.

Alles in allem drei hervorragende Wettkämpfe, die ihren Trainerinnen Barbara Richter und Claudia Metten sowie auch den Mädchen viel Spaß gemacht haben. Guten Mutes und mit viel Biss wird jetzt weiter für das große, Internationale Deutsche Turnfest vom 3. bis 10. Juni in Berlin trainiert.

 

 

Copyright © 2019 TSV Bigge-Olsberg 06/08 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.