Aktuelles vom Turnen Turnen - Aktuelles

Siebenmal auf dem Treppchen

Kräftig abgesahnt haben die Mädchen vom TSV Bigge-Olsberg am vergangenen Samstag bei den diesjährigen Gaumeisterschaften. Insgesamt siebenmal stand die Leistungsturnerinnen auf dem Treppchen, davon dreimal gleich auf dem heiß begehrten ersten Platz.

Pünktlich wie auf allen Wettkämpfen gingen die 34 Turnerinnen aus den vier Vereinen TV Brilon, TV Jahn Fröndenberg, dem TSV Bigge-Olsberg sowie dem TV Belecke in der Ballspielhalle des Aqua Olsberg nach der Kampfrichterbesprechung an die Geräte, um ihr Können in der Leistungsklasse zwei (LK2) und Leistungsklasse vier (LK4) unter Beweis zu stellen.

Für die besten Turnerinnen im Sauerländer Turngau galt es fünf Wochen vor den Weihnachtsferien noch einmal zu zeigen, dass sich das kräftezehrende Training in den letzten Wochen bezahlt gemacht hat. In olympischer Reihenfolge wurden an den vier Geräten Spannbarren/Reck, Schwebebalken, Boden und Sprungtisch die bis aufs Detail ausgearbeiteten Küren den Kampfgerichten präsentiert. Dabei war es besonders wichtig, Salti, Flick Flacks oder auch Überschläge punktgenau zu stehen, eine gestreckte und gespannte Körperhaltung zu zeigen als auch mit dem entsprechenden Ausdruck die Kampfrichter zu überzeugen.

Nach zweieihalb Stunden, der Wettkampf verlief unter optimalen Bedingungen, standen dann auch die neuen bzw. alten Gaumeisterinnen fest.

Alle 12 Leistungsturnerinnen des TSV Bigge-Olsberg konnten mit guten Ergebnissen punkten. Pia Gnad (47,9 Punkte) als auch Sina Stanke (46,1 Punkte) siegten souverän in ihrer Altersklasse bei den älteren „Damen“.

Im Jahrgang 06/07 erturnte sich Emely Goldhorn mit 45,7 Punkten Platz zwei und Sarah Normann mit 40,8 Punkten Platz fünf. Lorina Schmidtke musste verletzungsbedingt frühzeitig ausscheiden.

Den ersten Platz auf dem Siegertreppchen belegte in der Altersklasse 08/09 Paula Hilbert mit 44,5 Punkten, die mit ihrer atemberaubenden Bodenkür nicht nur das Kampfgericht begeisterte. Platz drei ging mit 44,1 Punkten an Sina Niggemann, Platz sieben mit 43,8 Punkten an Aimee Wetzel und Platz acht mit 42 Punkten an Laura Normann.

Bei den kleinen Turnflöhen im Jahrgang 10/11 stand Joane Wetzel mit 40,4 Punkten auf dem zweiten Siegerpodest und Ida Regeniter mit 39,4 Punkten auf Platz drei. Den fünften Platz mit 38,6 Punkten belegte Jette Scheer.

Für die Leistungsturnerinnen des TSV Bigge-Olsberg bedeuteten die Gaumeisterschaften 2019 gute Ergebnisse, konstante Leistungen als auch die Bestätigung immer noch federführend im Gau zu agieren. Trotzdem heißt es jetzt fleißig weiter zu trainieren und sich intensiv auf den Relegationswettkampf Anfang Dezember vorbereiten.

 

 

 

Platz eins und Platz zwei

TSV Bigge-Olsberg zeigte sein Können an allen Geräten

Pünktlich um 7.30 Uhr ging es am Samstagmorgen aufgeregt zum ersten Gauligawettkampf nach Fröndenberg, denn für den Nachwuchs des TSV Bigge-Olsberg war es der erste große Wettkampf in der Gauliga.

Insgesamt neun Mannschaften aus dem Sauerländer Turngau, der TV Brilon, TV Jahn Fröndenberg, TuS Belecke und der TSV Bigge-Olsberg gingen in der LK 2 Und LK 4 in Fröndenberg in der Turnhalle der Overbergschule im Gerätturnen an den Start. Es galt auf dem ersten Wettkampf in der neuen Saison an den vier Geräten, Barren, Balken, Boden und Sprung sein Können unter Beweis zu stellen.

Als Favoriten gingen die Olsberger Leistungsturnerinnen wie in den Jahren zuvor an den Start, als Favoriten auf Platz eins fuhren sie dann auch nach dem ersten Gauliga-Wettkampf wieder nach Hause. Die erste Mannschaft des TSV Bigge-Olsberg hatte am Wochenende mal wieder bewiesen, wer hier im Gau auf’s oberste Treppchen gehört und turnerisch das Sagen hat.

Mit konstanten Wertungen zeigten die jungen Damen gleich zu Beginn des Wettkampfs, dass Kampfgeist, Routine und natürliche jede Menge Ehrgeiz sich bezahlt machen. Pia Gnad, Laura Hesse, Kathrin Patzsch, Lauryn Rösen, Sarah Ruf und Jenny Schulz punkteten direkt am ersten Gerät mit starken elfer- und zwölfer Wertungen.

Gleichbleibend wie ein roter Faden zogen sich die guten Leistungen durch den gesamten gut organisierten Wettkampf. Mit einer Topwertung am Sprung, 12,7 Punkte, unterstrich Laura Hesse ihre starke Leistung an dem Gerät aus dem Training. Sarah Ruf hingegen überzeugte mit ihrer exzellenten Bodenkür nicht nur das Kampfgericht. Mit 12,6 Punken wurde sie für ihre auf den Punkt geturnte Übung belohnt. Insgesamt erreichten Sarah, Kathrin und Pia sensationelle 37,7 Punkte am Boden. Aber auch am Schwebebalken, dem Wackelgerät schlechthin, überzeugten die TSV-lerinnen mit gestanden Drehungen, den schwierigen Kombinationen Rad/Rad oder Rolle/Rolle als auch den Sprungkombis.

Aber nicht nur die erste Mannschaft bewies einmal mehr, dass sich das anstrengende Training in den letzten Wochen gelohnt hat. Auch die zweite Mannschaft in der LK 4 zeigte sehr gute Küren am Boden, tolle Sprünge am Sprungtisch sowie perfekt geturnte Kippen am Spannbarren. Alles in allem erturnte sich der Nachwuchs des TSV Bigge-Olsberg im ersten großen Wettkampf mit Alina Berlus, Emily Goldhorn, Paula Hilbert, Luisa Potthoff, Maja Seibert und Aimee Wetzel einen hervorragenden zweiten Platz. In der Gesamtleitung erreichte Emily Goldhorn, es war ihr erster Wettkampf als Neuzugang beim TSV Bigge-Olsberg, einen zweiten Platz.

 

IMG 1808

Ein guter Wettkampf für die beiden Mannschaften, was aber nicht bedeutet, dass sich die Leistungsturnerinnen des TSV auf ihren Lorbeeren ausruhen dürfen. Motiviert und energiegeladen wird weiter für die kommenden beiden Gauliga-Wettkämpfe trainiert.

 

 

Relegationswettkampf der Turnerinnen in Sendenhorst

Die Turnerinnen des TSV Bigge Olsberg starteten am Sonntag, dem 2. Dezember beim Relegationswettkampf in Sendenhorst. Mit dem Sieg der Gauliga im Sauerländerturngau hatten sich die Turnerinnen für diesen Wettkampf qualifiziert. 13 Mannschaften aus Westfalen waren gemeldet. Die 6 besten Mannschaften turnen im nächsten Jahr in der Landesliga 2. Der TSV startete mit 7 Turnerinnen: Sarah Ruf, Lauryn Rösen, Laura Hesse, Kathrin Patzsch, Jenny Schulz, Pia Gnad, Emily Friesen und Lorina Schmidtke. An jedem Gerät turnen die 4 besten der Mannschaft.

Boden war das erste Gerät. Die Mädchen zeigten gut choreographierte Übungen mit vielen Höchstschwierigkeiten und erreichten damit das beste Resultat der 4 Geräte. Lorina Schmidtke überzeugte mit einem guten Überschlag das Kampfgericht am Sprung. Auch die 3 anderen Turnerinnen konnten überzeugen. Am Spannbarren verloren die Olsberger Turnerinnen Punkte, die im Endresultat fehlten. Der Schwebebalken war das letzte Gerät. Um alle geforderten Elemente und Kompositionsanforderungen zu turnen, mussten die Turnerinnen Ruhe und Konzentration bewahren. Dieses klappte nicht immer. Mit 1 oder 2 Stürzen weniger hätte die Mannschaft mehrere Plätze gut machen können. So reichte es nur für den 12. Platz in der Gesamtwertung.

 

 

Kindermannschaftswettkämpfe und Jahrgangseinzelmeisterschaften vom 1. und 2. Bezirk im Sauerländer Turngau

Am Samstag dem 10. November 2018 trafen sich die Turner(-innen) in der Ballspielhalle in Olsberg aus den Vereinen TV Brilon, TuS Sundern, TV Jahn Fröndenberg, TuS Belecke und dem TSV Bigge Olsberg. 80 Mädchen und 7 Jungen waren gemeldet, um die beste Mannschaft, die beste Einzelturnerin und den besten Einzelturner in den Jahrgängen zu ermitteln. Die Turnerinnen vom TSV Bigge Olsberg zeigten überragende Leistungen. 7 erste Plätze wurden gewonnen, 4-mal Platz 2 und 6-mal Platz 3. Die Präsenz in den Jahrgängen spiegelte sich dann auch bei der Mannschaftswertung wieder.

Im am stärksten besetzten Jahrgang Juti F 2009 und jünger waren 7 Mannschaften am Start. Den ersten und zweiten Platz gewannen die Turnerinnen vom TSV Bigge Olsberg.

Im Jahrgang Juti D 2005/6 waren 5 Mannschaften gemeldet. Auch in dieser Altersklasse gewann der TSV Bigge Olsberg den 1. und 2. Platz mit einem Riesenvorsprung vor dem 3. Platzierten.

Die Mannschaft Juti E, Jahrgang 2007/8 verlor knapp gegen Belecke und wurde belegte den 2. Platz.

Zusammengefasst: 2 erste Plätze und 3 zweite Plätze gewann der TSV Bigge Olsberg in der Mannschaftswertung.

In der Einzelwertung gewannen im Jg. 2005 Sina Stanke, Liv Hagen, Jg. 2006, mit der höchsten Tagespunktzahl, Sina Niggemann, Jg. 2008, Luisa Potthoff, Jg. 2009, Nora Hartmann und Jette Scheer, Jg. 2010, waren punktgleich beide Platz 1 und Joane Wetzel, Jg. 2011.

2. Plätze gewannen Emily Friesen, Jg. 05, Lorina Schmidtke, Jg. 2006, Nora Hüske, Jg. 2007, und Laura Normann, Jg. 2008.

3. Plätze gewannen Lou Ann Scharfenabum, Jg. 2005, Sarah Normann, Jg. 2006, Alina Diel, Jg. 2007, Aimee Wetzel, Jg. 2008, Linnea Röös, Jg. 2010, und Ida Regniter, Jg. 2011.

 

 

 

 

 

Fünfmal auf dem Treppchen

 

Fünfmal standen die Leistungsturnerinnen des TSV Bigge-Olsberg bei den diesjährigen Gaumeisterschaften in Belecke auf dem Treppchen. Ausrichter der sportlichen Veranstaltung im Sauerländer Turngau war am Samstagvormittag der TV Belecke.

Insgesamt 40 Leistungsturnerinnen aus den vier Vereinen TV Brilon, TV Jahn Fröndenberg,

dem TSV Bigge-Olsberg sowie dem TV Belecke gingen pünktlich um zehn Uhr nach der Kampfrichterbesprechung an die Geräte, um ihr Können in der Leistungsklasse zwei (LK2) und Leistungsklasse vier (LK4) unter Beweis zu stellen.

Es galt auf dem großen Wettkampf zwei Wochen vor den Herbstferien in olympischer Reihenfolge am Spannbarren, Schwebebalken, Boden und Sprungtisch die hart trainierten Küren vorzuturnen und von den jeweiligen Kampfgerichten bewerten zu lassen.

Nach drei Stunden, der Wettkampf verlief unter optimalen Bedingungen, standen dann auch die neuen bzw. alten Gaumeisterinnen fest.

Im Jahrgang 00 siegte Kathrin Patzsch souverän in der Leistungsklasse LK2 mit 47,8 Punkten, dicht gefolgt von Jenny Schulz mit 46,7 Punkten, die sich damit den zweiten Platz auf dem Treppchen erturnte. Die beste Tageswertung ging zugleich an die 18-jährige Kathrin Patzsch vom TSV Bigge-Olsberg.

In der LK4 verpassten die TSV-lerinnen im Jahrgang 05/06 knapp den ersten begehrten Podiumsplatz. Gemeinsam mit 45,1 Punkten belegten Sina Stanke und Lorina Schmidtke Platz zwei, der vierte Platz ging mit 44,7 Punkten an Liv Hagen. Sarah Normann belegte mit 38,9 Punkten Platz zehn.

In der Altersklasse 07/08 erturnten sich Laura Normann und Sina Niggemann mit 39,7 Punkten Platz vier, Nora Hüske mit 39 Punkten Platz sechs, Paula Hilbert mit 38,6 Punkten Platz sieben und Aimee Wetzel mit 35,4 Punkten Platz elf. Bei den kleinen Turnerinnen im Jahrgang 09 stand Luisa Potthoff mit 35,9 Punkten auf Platz drei.

Für die Leistungsturnerinnen des TSV Bigge-Olsberg bedeuteten die Gaumeisterschaften 2018 verletzungsbedingt zwar nicht den ganz großen Erfolg. Trotzdem können sich die Turnerinnen gemeinsam mit ihren Trainerinnen Barbara Richter und Claudia Metten über die Platzierungen freuen und nun wohlverdient auf die Bezirksmeisterschaften als auch die Relegation vorbereiten.

 

 

 

Platz Eins in der Gesamtwertung

TSV Bigge-Olsberg zeigte sein Können in der Gauliga 2018 an allen Geräten

Letzes Jahr Platz eins, dieses Jahr Platz eins. Die Leistungsturnerinnen der ersten Mannschaft des TSV Bigge-Olsberg haben wiederholt in der diesjährigen Gauliga-Saison bewiesen, dass sie zu den ganz großen im Sauerländer Turngau zählen.

Konstant und haushoch überlegen gewannen Pia Gnad, Meike Herbrandt, Laura Hesse, Kathrin Patzsch, Sarah Ruf und Jenny Schulz alle drei Wettkämpfe in Fröndenberg, Olsberg sowie am letzten Wochenende in Belecke. Mit ihren hervorragenden Leistungen haben die TSV-lerinnen damit die anderen Vereine, den TuS Belecke, den TV Brilon sowie den TV Jahn Fröndenberg auf ihre Plätze verwiesen.

Wie ein roter Faden zogen sich guten Leistungen in der LK2 an den vier Geräten, Barren, Balken, Boden und Sprung durch die gesamte Saison. Tolle Überschläge am Sprungtisch, perfekt ausgearbeitete Küren am Boden mit Flick Flack Salto, Druchschlagsprung und Kadettsprung, sauber geturnte Kippen am Spannbarren sowie schwierige Kombinationen am Schwebebalken wie beispielsweise freie Rolle/Rolle oder Rad/Rad als auch die doppelte Drehung überzeugten die Kampfgerichte als auch das Publikum gleichermaßen.

Mit 12 Punkten standen die Leistungsturnerinnen der ersten Mannschaft des TSV Bigge-Olsberg ganz oben auf dem Treppchen und sicherten sich mit ihren brillanten Leistungen den heiß begehrten Pokal.

Die zweite Mannschaft des TSV Bigge-Olsberg mit Emily Friesen, Liv Hagen, Lorina Schmidtke, Lou Ann Scharfenbaum und Sina Stanke sicherte sich Platz vier in der Gesamtwertung.

Aber auch der Nachwuchs des TSV Bigge-Olsberg, für die meisten Turnerinnen war es der erste Wettkampf in der Gauliga, zeigte in der LK 4 konstant gute Übungen. Mit ihren zehner Wertungen am Barren, Boden und Sprung wurden die guten Leistungen aus dem Training unterstrichen. In der Gesamtwertung lagen Alina Berlus, Alina Diehl, Nora Hüske und Sarah Normann nur ganz knapp hinter dem TV Jahn Fröndenberg zwei auf Platz fünf.

Alles in allem drei hervorragende Wettkämpfe, die den Trainerinnen Barbara Richter und Claudia Metten als auch den Mädchen viel Spaß gemacht haben. Guten Mutes und mit viel Biss wird jetzt weiter für die kommenden Gaumeisterschaften als auch die Relegation, bei der es um den Aufstieg in die Landesliga geht, in der Ballspielhalle in Olsberg trainiert.

 

IMG 0678

Konstante Leistungen

 

 

TSV Leistungsturnerinnen zeigten ihr Können auf dem Landescup in Hamm

Etwas müde aber hoch motiviert und mit einem Kribbeln vor Aufregung im Bauch, fuhren am Samstagmorgen die Leistungsturnerinnen des TSV Bigge-Olsberg mit ihren Trainerinnen Barbara Richter und Claudia Metten zum Landescup nach Hamm.

Insgesamt fünf Turnerinnen, Emily Friesen (für sie war es der erste Wettkampf auf Landesebene), Pia Gnad, Sarah Ruf, Lorina Schmidtke und Jenny Schulz, gingen bei guten Bedingungen an den Start, um ihr Können im Land unter Beweis zu stellen. Für die Leistungsturnerinnen galt es im Gerätekreis I ihre einstudierten Küren einem Kampfgericht zu präsentieren und mit guten Leistungen zu punkten. Nach olympischer Reihenfolge wurde an den vier Geräten Barren, Schwebebalken, Boden und Sprungtisch geturnt.

In der Altersklasse zwölf bis dreizehn Jahre stand pünktlich um zehn Uhr zum Wettkampfbeginn als erstes Gerät für die TSV-lerinnen der Sprung an. Trotz großer Nervosität konnte Lorina Schmidtke mit einer guten Wertung von 10,1 Punkten überzeugen. Eine Spitzenkür am Boden turnte Emily Friesen. Mit 11,1 Punkten konnte sie sich gut gegen die starke Konkurrenz aus den anderen zwölf Vereinen behaupten.

Jenny Schulz und Pia zeigten am Nachmittag dann im Wettkampf der sechzehnjährigen und älter eine hervorragende Leistung am Sprung und Barren. Mit konstanten elfer Wertungen konnten sie die guten Leistungen aus dem Training unterstreichen. Auch Sarah Ruf, als alter Hase im Land, zeigte wieder einmal, dass sie auf Landesebene mithalten kann. Mit einer hervorragend geturnten Bodenkür erntete sie nicht nur jede Menge Applaus, sie wurde auch vom Kampfgericht mit 12,45 Punkten dafür belohnt.

Alles in allem ein guter Wettkampf der bewiesen hat, dass sowohl die Routiniers als auch der Nachwuchs des TSV Bigge-Olsberg schon recht gut im Land mithalten kann.

Am kommenden Samstag findet in der Ballspielhalle des Auqa Olsberg der zweite Gauliga-Wettkampf der Saison statt. Zu dem spannenden Wettkampf lädt der TSV Bigge-Olsberg recht herzlich um zehn Uhr ein.

 

 

Copyright © 2019 TSV Bigge-Olsberg 06/08 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.